WISSENSCHAFTLICHE DrittMITTEL-PROJEKTE

• Gartenvögel Niederösterreichs, Leonida Fusani / Petra Pesak, NÖ Wissenschaft + Forschung, 01.07.2021

• Das Gewichtsverständnis des Kea Papageis, Megan Lambert, FWF Richter Programm, noch nicht begonnen

• Die Neugier des Kea: Kontext, Ursachen und Folgen, Megan Lambert, FWF Stand-alone, 01.08.2021-31.07.2025

• Soziale Erfahrung und Kompetenz bei Raben, Thomas Bugnyar, FWF Stand-alone, 01.12.2020-30.11.2023

• Motorimitation bei Keas, Raoul Schwing, FWF Stand-alone, 01.08.2020-31.07.2023

• Soziales Lernen bei freilebenden Hausschweinen, Ariane Veit, ÖAW-Doktoratsstipendium, 1.03.2019 – 28.02.2022

• Wie beurteile ich meinen Interaktionspartner? Wahrnehmung der sozialen Reputation in Primaten und Korviden, Katharina Wenig, FWF DK Cognition & Communication, 01.10.2017-30.09.2021

• Imitation bei Keas: Fähigkeit, Funktion & Evolution, Melissa Sebilleau, FWF DK Cognition & Communication, 01.10.2017-30.09.2021

• Selbsterkennung und Selbsterkenntnis bei Tieren, Lisa-Claire Vanhooland, UniVie uni:docs Stipendium, 01.10.2017-30.09.2020

• Akustische Überlieferung bei Kolkraben (Corvus corax), Christian Blum, UniVie uni:docs Stipendium, 01.10.2017-30.09.2020

WISSENSCHAFTLICHE PRAKTIKA FÜR STUDENT*INNEN

• UniVie: 300656 UE Lernexperimente, 10 ECTS (6.00 SWS). Ziel dieser Übung ist zu vermitteln, wie kognitionsbiologische Arbeiten im Verhaltensbereich ablaufen. Studierende erfahren i) wie man wissenschaftliche Fragen empirisch umsetzt, ii) experimentelle Designs und Protokolle erstellt und durchführt, und iii) die Ergebnisse mündlich und schriftlich präsentiert. Die Teilnehmer werden hierzu in Kleingruppen an Forschungsthemen beteiligt, die zur Zeit am Department für Verhaltens- und Kognitionsbiologie bearbeiten werden. Ihre Aufgabe ist i) einen eigenständigen Projektplan zu erstellen, ii) eigene Daten aufzunehmen und zu analysieren und iii) den Projektplan sowie die Ergebnisse vor einem Publikum zu präsentieren. Sie werden somit auf die Durchführung einer Masterarbeit in Kognitionsbiologie vorbereitet.

• VetMedUni: Into Science: Praktische Kurse in Verhaltens- und Kognitionswissenschaften (Huber, Range, Viranyi), VO+PP, 10 ECTS (6.00 SWS)

TIERPFLEGE PRAKTIKA

• Bereits seit 2012 besteht die Kooperation mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn. Im 4-jährigen Fachbereich Kleintierhaltung können Schüler*innen der LFS Hollabrunn ein 6-12 Monate dauerndes Tierpfleger Praktikum an der Forschungsstation Haidlhof absolvieren.

• Wir kooperieren seit 2016 mit der Tierpflegerschule an der VetMedUni. Nach einer Überarbeitung des Lehrplans können Schüler*innen seit 2018 ein 4-wöchiges Pflicht-Sommerpraktikum nach dem 1. Jahrgang oder das Pflicht-Praktikum im 3. Jahrgang bei uns absolvieren.

• Sonstige Praktika oder Volontariate an der Forschungsstation Haidlhof werden ausschließlich nach einem Probetag und für die Dauer von mind. 1 Monat angeboten.

• Eine enge Kooperation besteht mit der Eulen-und Greifvogelstation Haringsee, Dr. med.vet. Hans Frey im Bereich Tierhaltung und Ausbildung.

• Thomas Bugnyar und Ludwig Huber sind seit 2018 im wissenschaftlichen Beirat des Zoo Schönbrunns, ein Rabenpaar vom Haidlhof – Rufus und Munja – sind im Zoo Schönbrunn an mehreren wissenschaftlichen Projekten beteiligt.

JUNGE TALENTE – FFG PRAKTIKA

• Bei einem FFG Junge Talente Praktikum können jeden Sommer Schüler*innen 4 Wochen lang an der Forschungsstation Haidlhof mitarbeiten und Erfahrungen in der Welt der Wissenschaft sammeln. Die Praktikant*innen werden den jeweiligen Labs (Keas-Schweine-Korviden) zugeteilt und von Expert*innen vor Ort betreut. Nähere Infos unter https://www.ffg.at/praktika/schuelerpraktika.

2020 wurde im Rahmen des FFG Junge Talente Praktikums diese website generiert und gestaltet (Maxi Pesak) sowie zwei Imagefilme zum KeaLab und PigLab (Sebastian Rosenau) produziert.